Alpaka-Socken: Die besten Varianten für Damen und Herren

Mit warmen Füßen lebt es sich leichter! Eines der einfachsten Mittel, um sich von kalten Füßen zu verabschieden, sind Socken aus hochwertigen Naturmaterialien. Wir haben nach den besten Alpaka-Socken für Damen und Herren gesucht und erklären alles Wichtige über die warme Kuschelwolle.

Alpaka-Socken für Damen

Socken aus Alpaka-Wolle gibt es mittlerweile bei vielen Anbietern, doch nicht alle bringen gute Qualität mit. Je hochwertiger die Socken sind, desto besser kommen auch die ausgezeichneten Eigenschaften des Materials zur Geltung. In unserer Übersicht finden Sie hochwertige Alpaka-Socken für Damen, damit Sie nicht lange suchen müssen:

Trachten-Kniestrümpfe Pluma Pluma 129,00 €

Die Preise beziehen sich auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags.
Die Preise können jetzt höher sein!

Alpaka-Socken für Herren

Auch das Angebot an Alpaka-Socken für Herren ist groß. Von Socken im Businessstil bis hin zu Treckingsocken aus Alpakawolle gibt es diverse Stilrichtungen. Wir haben eine Übersicht mit den besten Modellen zusammengestellt. Übrigens: Viele davon sind im Unisex-Design gehalten, sodass natürlich auch Damen ihre Freude damit haben werden:

Die Preise beziehen sich auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags.
Die Preise können jetzt höher sein!

Alpaka-Socken von hoher Qualität: Kauftipps

Wie so oft gilt auch bei Alpaka-Socken: Vergleichen lohnt sich! Denn bei den kuscheligen Fußwärmern gibt es einige kleine, feine Unterschiede, was die Qualität betrifft. Beim Kauf können Sie sich aber an folgenden Kriterien orientieren und so ein gutes Produkt erkennen:

  • Produktionsbedingungen
  • Der Anteil von Alpaka-Wolle
  • Der Feinheitsgrad

Alpakas kommen ursprünglich aus den peruanischen Anden und werden erst seit kurzem auch in unseren Breitengraden gezüchtet. Da ist es natürlich umso wichtiger, die Tiere trotzdem artgerecht zu halten. Zum Tierschutz bei Alpakas lesen Sie später mehr, an diesem Punkt sei nur gesagt: Bedenken Sie beim Kauf die Produktionsbedingungen.

Alpaka Wolle online kaufen

Alpakawolle gehört zu den teuersten Wollsorten der Welt.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist der Anteil an Alpaka-Wolle, der in den Socken steckt. Denn allein die Bezeichnung eines Produkts mit „Alpaka“ muss nicht heißen, dass die Socken tatsächlich zu hundert Prozent aus dem wertvollen Material sind.

Sehr oft ist Alpakawolle mit anderen Fasern gemischt. Bei diesen Produkten sollten Sie auf einen Alpaka-Anteil von mindestens 25 Prozent achten. Denn je höher dieser Anteil ist, desto mehr profitieren Sie von den positiven Eigenschaften der Alpakawolle.

Idealerweise ist die feine Alapaka Wolle zum Großteil mit einem anderen Naturmaterial gemischt. Hier bietet sich zum Beispiel Schafschurwolle an, da sie ebenfalls gute klimatisierende und reinigende Eigenschaften hat.

Achten Sie außerdem auf den Feinheitsgrad der Wolle, aus der die Alpaka-Socken gemacht sind. Denn je niedriger die Mikronanzahl ist, desto weicher fassen sich die Socken an und desto teurer ist das Produkt vermutlich auch. Eine niedrige Mikronanzahl finden Sie etwa bei Baby Alpaka oder Royal Alpaka.

Dieser Punkt findet sich übrigens häufig in Kundenbewertungen, denn eine hohe Mikronanzahl bedeutet, dass die Socken sich etwas kratziger und weniger anschmiegsam anfühlen. Schlechte Bewertungen beruhen oft darauf, dass diese Tatsache nicht berücksichtigt wurde und der Kunde enttäuscht ist.

Eigenschaften von Alpaka-Socken

Alpaka-Socken haben einige unschlagbare Merkmale – doch was heißt das genau? Positive Eigenschaften ihrer Produkte bzw. Materialien schreiben sich schließlich viele Marken auf die Kappe. Wir erklären, welche Aspekte Alpaka-Wolle so besonders machen:

✓ Isoliert Wärme ausgezeichnet
✓ Nimmt viel Feuchtigkeit auf
✓ Besonders widerstandsfähig
✓ Nicht anfällig für Pilling
✓ Viele natürliche Farbnuancen

Alpakas müssen in Peru mit extremen Temperaturschwankungen umgehen können: Während tagsüber bis zu 20°C herrschen können, sinken die Temperaturen nachts in die zweistelligen Minusgrade. Ihre Wolle macht die Alpakas so anpassungsfähig, denn sie gleicht sowohl warme als auch kalte Verhältnisse optimal aus.

Alpaka Socken

Alpaka Socken sind besonders hygienisch und überdurchschnittlich warm!

Alpaka-Socken sind daher sehr wärmeisolierend und bis zu fünfmal wärmer als Schafschurwolle. Sie können die Socken übrigens ganzjährig tragen, denn auch bei warmen Temperaturen kommen Sie damit nicht ins Schwitzen!

Die Fasern der Wolle sind innen hohl und können dadurch viel Feuchtigkeit aufnehmen. Da sie aber gleichzeitig Eiweißmoleküle enthalten, werden unangenehme Gerüche neutralisiert. Diese Eigenschaft macht Alpaka-Socken auch zu einem idealen Begleiter für Outdoor-Aktivitäten, ebenso wie die Tatsache, dass die Wolle sehr strapazierfähig ist. So machen Wanderungen, Skitage und Co. gleich noch mehr Spaß.

Praktischerweise bilden sich bei Alpaka-Socken zudem nicht so schnell Knötchen. Dieser sogenannte Pilling-Effekt tritt bei hochwertiger Qualität tendenziell nicht auf. Ob ein Paar Alpaka-Socken gute Qualität hat, erkennen Sie übrigens schon an der Oberfläche: Socken aus guter Wolle haben eine weiche, leicht glänzende Oberfläche.

Nicht zuletzt stellt auch die Farbauswahl bei Alpaka-Socken einen Vorteil dar. Denn Alpaka-Wolle gibt es in ganzen 22 verschiedenen natürlichen Nuancen. Von dezentem Grau über elegante Cremetöne bis hin zu klassischem Schwarz kann das Material in diversen Schattierungen auftreten. Das bedeutet: Auf schädliche Färbeprozesse mit Chemikalien kann in der Regel verzichtet werden!

Tierschutz bei Alpaka-Produkten

Bei jedem Material, das von einem Tier gewonnen wird, haben natürlich faire Bedingungen Priorität. Im Fall von Alpakas bedeutet das vor allem korrekte Haltung. Denn Alpakas sind Herdentiere, brauchen viel Auslauf und fressen nur pflanzliches Futter. Eine liebevolle Haltung von mehreren Tieren gemeinsam ist also Pflicht, wenn man mit gutem Gewissen Alpaka-Produkte kaufen will.

Alpakawolle

Alpakas stammen aus Peru und leben typischerweise in Herden.

Allein schon am Preis kann man oft Schlüsse über die Produktionsbedingungen ziehen. Denn hochwertige Alpaka-Kleidung ist nicht günstig. Je billiger also ein Paar Alpaka-Socken oder sonstige Kleidungsstücke sind, desto unwahrscheinlicher ist es, dass die Wolle unter guten Bedingungen gewonnen wurde.

Ein Paar Alpaka-Socken kostet durchschnittlich rund 10 Euro, bei größeren Teilen wie Pullovern und Co. steigt der Preis deutlich. Das ist nur logisch, schließlich spendet ein Alpaka im Jahr nur rund 3 Kilogramm Wolle, die sich tatsächlich verarbeiten lässt. Daraus kann gerade mal ein Pullover gefertigt werden.

Sofern es möglich ist, bietet es sich grundsätzlich an, Alpaka-Socken zu kaufen, die aus artgerechter Haltung in Peru hergestellt werden. Die Herstellung peruanischer Alpaka-Socken bedeutet nämlich auch, dass vor Ort Arbeitsplätze gesichert sind.

Vom Preis-Leistungs-Verhältnis gesehen lohnt sich also die Investition in ein Paar Alpaka-Socken definitiv, schließlich bekommen Sie dafür ein Produkt, das mit so gut wie allen Temperaturen umgehen kann, ein sehr hygienisches Fußklima schafft und langlebig ist.

Alpakawolle waschen und pflegen

Da Alpaka-Wolle nicht so schnell Gerüche entstehen lässt und Schweiß sehr gut abtransportieren kann, müssen Alpaka-Socken automatisch seltener gewaschen werden als Kunstfaser-Modelle. Den hygienischen Zustand Ihrer Socken können Sie erhalten, indem Sie die Socken regelmäßig nachts im Freien lüften.

Alpakawolle richtig waschen

Alpakawolle ist robust und kann sogar im Wollprogramm in der Waschmaschine gewaschen werden.

Diese Art der „Reinigung“ ist bei Alpaka-Produkten sinnvoller als häufiges Waschen. Denn je öfter die Wolle gewaschen wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich doch Knötchen bilden und das Tragegefühl nicht mehr so weich und angenehm ist.

Allerdings können natürlich auch Alpaka-Socken nicht unbegrenzt lange ohne Waschen getragen werden. Bei der Reinigung sollten Sie auf Handwäsche setzen, denn so können Sie sie ganz vorsichtig selbst handhaben. Sollten Sie sich doch für den Wollwaschgang der Waschmaschine entscheiden, verzichten Sie unbedingt auf Weichspüler.

Nach der Handwäsche wickeln Sie die Alpaka-Socken am besten in ein Handtuch ein und drücken sie sacht trocken, sodass der Großteil der Feuchtigkeit herausgesogen wird. Legen Sie die Socken anschließend flach auf den Wäscheständer, statt sie aufzuhängen.

Sollten Sie die Socken einmal über längere Zeit nicht tragen wollen, empfiehlt es sich, sie gemeinsam mit einem Lavendel-Duftsäckchen in einer Plastiktüte aufzubewahren. Hier gibt’s mehr Tipps zur Pflege von Alpaka Produkten.

Alpaka-Socken: extra warm, extra natürlich

Es ist längst kein Geheimnis mehr: Kleidung aus Naturmaterialien kann mehr! Alpaka-Socken gehören zu den Kleidungsstücken, bei denen Sie ganz besonders von den vielen positiven Eigenschaften der natürlichen Fasern profitieren. Denn mit Alpaka-Socken können Sie sich von frierenden oder schwitzenden Füßen endgültig verabschieden.

Um die Vorzüge dieser Wolle noch besser genießen zu können, sollten Sie auf einen möglichst hohen Alpakawoll-Anteil achten. Je mehr Alpaka-Fasern in den Socken verarbeitet ist, desto atmungsaktiver, angenehmer und langlebiger können sie sein. Überzeugt? Dann müssen Sie sich jetzt nur noch für Ihr Lieblingsmodell entscheiden!