Vikunjawolle waschen: Schonwäsche oder normal?

Vikunjawolle besitzt eine natürliche Selbstreinigungsfunktion. Daher reicht es meistens aus, sie eine Weile an die frische Luft zu hängen, damit Gerüche beseitigt werden. Aber selbst Vikunjawolle will irgendwann gewaschen werden. Die Fasern der Vikunjawolle sind so edel, dass dabei besondere Vorsicht geboten ist, denn mechanische Belastungen bringen die Fasern schnell dazu, zu verfilzen, ebenso wie zu hohe Temperaturen. Deshalb sollten Sie Ihre Vikunja Kleidung nicht einfach bedenkenlos zu den anderen Kleidungsstücken in die Waschmaschine werfen. Worauf Sie beim Waschen von Vikunjakleidung achten sollten, erfahren Sie hier.

Warum Vikunjawolle so wertvoll ist

Die kleinen Kamele in den Anden, von denen die Vikunjawolle gewonnen wird, sind im Hochgebirge extremen Witterungen ausgesetzt. Sie müssen sowohl an kalte Winter, als auch an heiße Sommer angepasst sein. Dementsprechende Eigenschaften hat auch ihre Wolle: Sie hält warm, ohne Sie ins Schwitzen zu bringen und ist dabei so flauschig weich wie kein anderes Material. Außerdem überzeugt sie auch mit ihrer Optik: Das zimtfarbene, glänzende Fell wird meist gar nicht eingefärbt. Selbst die edelsten Modedesigner geraten bei Vikunjawolle ins Schwärmen.

Leider sind die Tiere sehr rar gesät und es ist schwer, an genügend Wolle zu gelangen. Die Minikamele leben nur in freier Wildbahn und müssen besonders sorgfältig geschoren werden. Dabei geben sie lediglich 100 Gramm Wolle ab – und das alle zwei Jahre, schneller wächst der weiche Flaum nicht nach. Aufgrund dessen und wegen der besonderen Feinheit der Faser (12 Mikron misst der Durchmesser einer Vikunjafaser, Kaschmirwolle ist in manchen Fällen fast doppelt so dick!) ist die Wolle auch die teuerste der Welt500 Euro kostet das Kilo, ein fertiger Schal ist nicht unter 1.000 Euro zu bekommen. Aus diesem Grund sollten Sie auch genau auf die richtige Pflege achten!

Vikunjawolle richtig waschen

Wenn Sie Vikunjawolle waschen möchten, lautet die Devise: So kalt und schonend wie möglich. Achten Sie beim Waschen auf die folgenden Tipps:

  • Am besten waschen Sie Vikunja Produkte natürlich in lauwarmem Wasser per Hand. Passen Sie dabei auf, dass Sie die Wolle anschließend nicht auswringen!
  • In die Waschmaschine sollten Sie die Vikunja Kleidung nur äußerst selten stecken. Da die Wolle sehr wärmeempfindlich ist und dazu neigt, zu verfilzen, sollten die Temperatur niemals über 30 Grad betragen. Außerdem darf Vikunja Kleidung auf keinen Fall geschleudert werden und Sie sollten unbedingt in hochwertiges Wollwaschmittel investieren.
  • Da der Trockner die Wolle auch zu starken Beanspruchungen aussetzt, sollten Sie die Vikunja Kleidung immer an der Luft trocken. Am besten geht das im Liegen.
  • Wenn es ans Bügeln geht, sollten Sie dies auch nur bei höchstens lauwarmen Temperaturen machen.

Wenn Sie sich genau an die Pflegehinweise des Händlers halten, kann beim Waschen eigentlich nicht mehr viel schiefgehen. Sind Sie sich dennoch unsicher, was die richtige Handhabung betrifft, suchen Sie am besten eine professionelle Reinigung auf. Schließlich ist Vikunja Kleidung so teuer, dass eine professionelle Wäsche auch nicht mehr wirklich ins Gewicht fällt.