Smartwool: Top- Produkte, Qualität und Tierschutz

Wenn Ihre Füße leicht abkühlen, haben Sie mit demselben Problem zu kämpfen wie einst die Gründer des Labels Smartwool. Allerdings haben Sie es besser als letztere, denn für Sie gibt es bereits eine Lösung: Smartwool Merinosocken. Was die Marke abgesehen von Socken sonst noch zu bieten hat, erfahren Sie hier.

Top-Produkte von Smartwool

Angefangen hat alles mit Merino Socken und auch heute sind diese noch die Steckenpferde vom Unternehmen. Socken gibt es in allen Formen und Farben. Das Sortiment reicht von klassischen Wandersocken über praktische Sneakersocken und kaum sichtbare Ballerina-Söckchen für Damen.

Jedoch hat das amerikanische Label seine Produktpalette stetig erweitert. Heute umfasst das Angebot neben den berühmten Socken auch noch Merino T-ShirtsPulloverJackenUnterwäsche und auch Accessoires wie Schals, Beanies und Handschuhe.

Die Marke Smartwool

Wie bereits erwähnt, geht die Gründung des Unternehmens auf das Problem mit den kalten Füßen zurück. Alles begann in den 1990er Jahren mit einer Gruppe von Schifahrern in Colorado, die schnell die Vorteile von Merinowolle für sich entdeckten. Begleiten Sie uns auf eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit:

  • 1994: Eine Gruppe Skifahrer gründet das Label für einen bestimmten Zweck: Endlich warme Socken zu haben!
  • 1995/96: Die Trekkingsocken von Smartwool gewinnen den Editor’s Choice Award. Der große Durchbruch für ist gekommen!
  • 2004: Smartwool beginnt mit der Produktion einer alltagstauglichen Lifestyle Linie.

Besonderheit von Smartwool

In einer Gemeinschaft ist es so: Jeder Einzelne muss seinen Beitrag leisten, aber man muss vor allem als Gesamtheit funktionieren. Smartwool hat sich dasselbe Prinzip zunutze gemacht und das Layer Up System entwickelt. Dabei werden zwei Schichten Merinowolle übereinandergelegt.

Die erste Schicht ist der sogenannte Base Layer, die zweite Schicht der Mid-Layer. Zusammen halten Sie diese beiden Schichten wärmer und trockener als Synthetikfasern, ohne dass Sie an Bewegungsfreiheit einbüßen müssen.

Smartwool und Tierschutz

Sagt Ihnen der Begriff „Mulesing“ etwas? Wenn nicht, dürfen wir Sie aufklären: Mulesing ist eine Praktik, mit der vor allem australische Farmer ihre Merinoschafe vor Fliegenbefällen schützen wollen.

Denn Fliegen nisten sich bevorzugt im Bereich des Afters der Schafe ein, legen ihre Larven dort ab und diese fressen die Tiere qualvoll von innen auf.

An sich macht es also Sinn, die Schafe davor zu schützen. Allerdings ist Mulesing dafür eine derart grausame Methode, dass sie heutzutage keine Anwendung mehr finden sollte, denn dabei wird den Tieren ohne Betäubung der Teil der Haut entfernt, an dem sich die Fliegen einnisten.

Merinowolle
Bild: ©richardlyons – stock.adobe.com

Smartwools Partner, die New Zealand Merino Company, hat ein Gütesiegel für Merinoschafe (ZQ) entwickelt, das für die beste Behandlung der Schafe garantiert. Somit können Sie sich bei der Marke sicher sein, dass die Tiere gut behandelt und schonend geschoren, die Händler fair bezahlt werden und garantiert kein Tier durch Mulesing gequält wird. Mehr dazu finden Sie hier.

Preise für Smartwool Merino Mode

Qualität hat ihren Preis, das gilt auch für Merinowolle. Sie gehört zu den edelsten Wollsorten der Welt und kostet rund 80 Euro pro Kilo, dementsprechend sind auch die Preise nicht unbedingt im niedrigen Sektor angesiedelt. 

Smartwool verwendet ausschließlich hochwertigste Merino Fasern von glücklichen Schafen und liefert den Händlern eine faire Bezahlung. Damit sind die Preise für Smartwool Bekleidung durchaus gerechtfertigt und auch als fair anzusehen.

Merino Shirts erhalten Sie ab 60 Euro, Socken sind im Bereich von 10 bis 40 Euro angesiedelt und Pullover sind meist erst jenseits der 100 Euro Grenze zu haben. 

Unser Fazit zu Smartwool

Das Label aus Colorado zeigt, was man alles aus Socken herausholen kann. Vorbei sind die Zeiten, in denen Socken zwar als praktisch, aber modisch wenig ansprechend angesehen wurden.

Egal, welchen Outdoor Sport Sie betreiben, bei Smartwool finden Sie die passenden Socken dazu. Das Label hat aber noch einiges mehr zu bieten außer Socken.

Wir empfehlen es auch, wenn Sie einen modischen Freizeitlook suchen. Sogar für Umweltbewusste und Tierschützer ist Smartwool eine gute Wahl: Die Wolle wird nachhaltig produziert und kein Merinoschaf muss für die Produktion unserer Kleidung leiden.

Andere interessante Marken für Merino Kleidung

Im Folgenden finden Sie weitere Inhalte, die Sie interessieren könnten. 

Gerald Bacher
Gerald Bacher

Ich liebe hochwertige Wolle und es gibt kaum eine Wollsorte, die ich nicht in meinem Kleiderschrank habe. Am liebsten mag ich Merinowolle, aber auch Kaschmir- und Yakwolle habe ich in den letzten Jahren für mich entdeckt. Abgesehen von der Qualität, liegt mir vor allen Dingen das Tierwohl am Herzen!