Kamelhaar Bettdecke kaufen: Top-Produkte & Kaufratgeber

Wie man sich bettet, so liegt man. Das gilt nicht nur für Matratzen, sondern auch für Bettdecken. Daher sollten Sie gerade hier nicht am falschen Ende sparen, denn es gibt kaum etwas Schlimmeres, als unter einer zu warmen Decke zu schwitzen, oder unter einer zu dünnen zu frieren. Eine Kamelhaar Bettdecke erweist sich hier als toller Kompromiss, denn sie wirkt natürlich temperaturregulierend.

Was man unter einer Kamelhaarbettdecke versteht

Zunächst wollen wir den Begriff Kamelhaarbettdecke definieren. Oftmals kommt es nämlich zu Verwechslungen zwischen klassischen Wohndecken oder solchen fürs Bett. Wir gehen in diesem Beitrag auf Bettdecken ein, also Decken, die nicht komplett aus Kamelhaar bestehen, sondern nur damit gefüllt sind. Mit Plaids beschäftigen wir uns in einem anderen Artikel.

Kamelhaar Bettdecke: woran erkenn man gute Qualität?

Bettdecken mit Kamelhaarfüllung sind teuer, deshalb sollten Sie auch sichergehen, dass die Qualität stimmt. Dies ist oft gar nicht so leicht, aber mit ein paar einfachen Tricks können Sie die Spreu vom Weizen trennen:

1. Achten Sie auf das Etikett

Dieses gibt Ihnen Aufschluss darüber, woraus die Füllung besteht. Stellen Sie hier sicher, dass die Bettdecke wirklich mit reinem Kamelhaar gefüllt ist, damit Sie die höchste Qualität und die guten Eigenschaften der Kamelwolle in vollem Umfang zu spüren bekommen. Wenn Sie online bestellen, achten Sie auf die Produktinfo.

Kamel Haar
Alles über Kamelhaar

In unserem ausführlichen Ratgeber über Kamelhaar erfahren Sie alles über Herkunft, Qualität, Tierschutz und mehr.

2. Der Preis

Der Preis ist der nächste Indikator für gute oder schlechte Qualität. Kamelwolle kostet unverarbeitet schon rund 30 bis 50 Euro pro Kilo, da sind verarbeitete Produkte selten billiger. Werden Sie also stutzig, wenn Sie ein wahres Schnäppchen sehen und prüfen Sie das Etikett, wenn Ihnen der Preis zu niedrig vorkommt.

3. Die Haptik

Zu guter Letzt hören Sie auf Ihr Gefühl. Die Decke sollte sich leicht, weich und flauschig anfühlen. Zu schwere oder harte Materialien sollten Sie schnellstens wieder zurücklegen.

Tierschutz bei Kamelhaarbettdecken

Uns liegt eine würdige Behandlung der Tiere sehr am Herzen. Daher haben wir uns bei unserer Recherche auch sehr gefreut, als wir herausgefunden haben, dass wir uns bei Kamelen diesbezüglich keine Sorgen machen müssen.

Kamelhaar Tierschutz
Kamele verlieren von alleine ihre Haare und werden so von qualvollen Methoden verschont.

Trampeltiere, von denen die flauschige Wolle stammt, werfen ihr Haarkleid nämlich einmal im Jahr von selbst ab, wenn Sie vom Winter- aufs Sommerfell wechseln. Dabei verlieren Sie bis zu 7 Kilo Haare, die dann einfach vom Boden aufgesammelt und weiterverarbeitet werden. Keine Schur, kein Ausrupfen, kein Tierleid!

Kamelhaar Bettdecke richtig pflegen

Kamelhaardecken sind nicht nur edel, sie sind auch relativ pflegeleicht. Da sie natürliche Selbstreinigungskräfte besitzen, reicht es in den meisten Fällen aus, sie an die frische Luft zu hängen – am besten bei Nebel. Im Zweifel hängen Sie die Decke lieber aus, anstatt sie zu waschen. Wenn es allerdings doch mal mehr Reinigung braucht, beachten Sie bitte folgende Tipps:

  1. Kamelwolle kann in der Waschmaschine verklumpen und an Weichheit verlieren, wenn sie nicht ordnungsgemäß gewaschen wird.
  2. Wenn Sie die Decke in die Waschmaschine stecken, waschen Sie sie bei höchstens 30 Grad und schleudern Sie nicht!
  3. Besser ist natürlich eine sanfte Handwäsche. Wringen Sie die Decke danach nicht aus und rubbeln Sie nicht.
  4. Verwenden Sie spezielles Wollwaschmittel oder mildes Shampoo.
  5. Bügeln Sie die Decke nicht.
  6. Hängen Sie die Decke zum Trocknen auf oder legen Sie sie auf ein großes Frotteetuch.
  7. Wenn Sie Zweifel haben, ob Sie die Bettdecke selbst reinigen sollen, können Sie das auch einer professionellen Reinigung überlassen.
Weitere spannende Inhalte zu diesem Thema

Im Folgenden finden Sie weitere Inhalte, die Sie interessieren könnten. 

Gerald Bacher
Gerald Bacher

Ich liebe hochwertige Wolle und es gibt kaum eine Wollsorte, die ich nicht in meinem Kleiderschrank habe. Am liebsten mag ich Merinowolle, aber auch Kaschmir- und Yakwolle habe ich in den letzten Jahren für mich entdeckt. Abgesehen von der Qualität, liegt mir vor allen Dingen das Tierwohl am Herzen!