Kaschmirwolle: Herkunft, Eigenschaften, Nutzung, Preis, Tierschutz

Wenige Wollarten charakterisieren das, wofür Edler Zwirn steht, so gut, wie Kaschmirwolle, die aus dem Fell der Kaschmirziege gewonnen wird. Das exklusive Material (auch Cashmere genannt) zählt aufgrund seiner Beschaffenheit zu den Edelwollen – zu seinen Eigenschaften zählen Dinge, wie gute Wärmedämmung, seine Fähigkeit Feuchtigkeit abzuweisen und die hohe Flexibilität und Feinheit der Fasern. Nicht umsonst ist Kaschmirwolle deshalb ein gefragtes Produkt des Luxussegments und in Form von Pullovern, Mützen oder Schals ein absoluter Bestseller.

Pascuali Strickwolle in anspruchsvoller Qualität
Pascuali
Gründung: 2008
Bekannt für: Naturwolle und Textilien aus Naturprodukten
Wichtigste Produkte: Strickwolle aus wertvollen Luxusfasern
Tierschutz: Über uns
Bei Amazon ansehen

Über die Kaschmirziege

Jährlich wird nur rund 200 Gramm Wolle von einer Kaschmirziege gewonnen.

Wie der Name vermuten lässt, kommt die Kaschmirziege aus der Region Kaschmir in Südasien und Nepal. Gemeint ist damit eine Gattung, die zur Familie der Hausziegen gehört und durch seine Schlappohren und kleinen Hörnern charakterisiert ist. Rund 20 verschiedene Rassen gehören ihr an.

Das Fell ist jedoch das, was die Züchter an ihr besonders schätzen: Pro Jahr „produziert“ jede Kaschmirziege nur rund 200 Gramm der wertvollen Wolle – und das nur, wenn die Witterungsbedingungen, denen die Ziege ausgesetzt ist, stimmen. Farblich ist man hier auf weiß (vor allem in Europa beliebt), grau, schwarz und braun beschränkt.

Domestizierte Kaschmirziegen werden nur in Regionen gehalten, die einen harten Winter kennen und auf rund 4.000 Metern Höhe liegen. Hobbyzüchter haben in diesem Bereich also eher schlechte Karten.

Eigenschaften von Kaschmirwolle

Wie es sich für eine Edelwolle gehört, ist auch Kaschmir nicht umsonst einer der edelsten Zwirne weltweit. Die weichen und sehr feinen Kaschmirfasern werden ausschließlich aus dem Unterfell der Kaschmirziege gewonnen und in drei Produktionsschritten aufwendig weiterverarbeitet:

1. Auskämmen: Zum Ende des Winters beziehungsweise zu Beginn des Frühjahrs werden die Felle der Ziegen aufwendig ausgekämmt. Auch eine maschinelle Scherung ist möglich, aber weniger angenehm für die Tiere.

2. Anschließend wird die Wolle nach Farben sortiert und gewaschen.

3. Entgrannen: Ein wichtiger Teil der Produktion – hier werden Deckhaar und das Unterhaar voneinander getrennt (maschinell). Nur das Unterfell kommt für die Weiterverarbeitung infrage.1

Empfehlung
25g Cashmere Worsted 100% Kaschmir aus der Unterwolle Cashmere Worsted aus den Fasern der Kaschmirziege hat die gleiche edle und erstklassige Qualität wie Cashmere 6/28. Bei Amazon ansehen * Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung lag der Preis bei 14,99€.

Für die Weiterverarbeitung werden nur Kaschmirfasern mit einer Dicke von unter 19 Mikron verwendet.

Entscheidend für die Qualität ist die Feinheit der Fasern, die in Mikron gemessen wird. 1.000 Mikron entsprechen dabei einem Millimeter. Damit die Kaschmirfaser für die Weiterverarbeitung überhaupt in Betracht gezogen wird, darf die Dicke der Faser 19 Mikron nicht überschreiten.2 Das Ergebnis: Kaschmir Wolle fühlt sich auf der Haut besonders weich an – das kratzende Gefühl, das man von herkömmlicher oder gar minderwertiger Wolle kennt, ist hier keine Gefahr.

Neben dem angenehmen Tragegefühl punktet Kaschmir Wolle durch weitere Eigenschaften, die den exklusiven Charakter unterstreichen:

Cashmere Pullover

Kaschmirwolle wärmt sechsmal besser als Schafwolle

  • Im Winter wärmt Kaschmirwolle besonders gut (6x besser als Schafwolle), da die Zwischenräume Wärme perfekt speichern.
  • Feuchtigkeit wird schnell aufgenommen und nach draußen abgeführt – gleichzeitig ist Kaschmir wasserabweisend.
  • Kaschmir Wolle ist sehr flexibel. Zerknittert sie, findet sie schnell zu ihrer Ursprungsform zurück – Bügeln fällt weg.
  • Gleichzeitig ist Cashmere schmutzabweisend und nimmt Gerüche kaum auf. Ein weiterer Punkt, der für die Pflegeleichtigkeit spricht.
  • Trotz der filigranen Fasern ist Cashmere Wolle sehr stark und reißfest. Dennoch sollte ordentliche Pflege nicht vernachlässigt werden – Waschen ist bei bis 30 Grad jedoch kein Problem.

Modisch wird Kaschmirwolle vor allem durch die anschließende Färbung – das Fell der Kaschmirziege ist entweder weiß, grau, braun oder schwarz. Fertige Produkte sind jedoch in allen erdenklichen Farben erhältlich, ohne dass die Qualität der Fasern darunter leidet.

Herkunft von Kaschmirwolle

Vom Ursprungsort in Kaschmir hat die Kaschmirziege heute einen weiten Weg zurückgelegt. Entscheidend für die Verbreitung der Wolle waren vor allem das 18. Und 19. Jahrhundert: Zu dieser Zeit florierten die Handelsbeziehungen zwischen Asien und Europa, sodass es nicht lange dauerte, bis die ersten Kaschmirwolle-Produkte auch hierzulande erhältlich waren.

Damit die Wolle die nötige Qualität erreicht braucht die Ziege harte Winter und Höhenlagen von rund 4.000 Metern.

Viele Artikel aus Kaschmirwolle stammen jedoch auch heute noch aus Ländern, die den perfekten Bedingungen für die Haltung der Kaschmirziege entsprechen, also: Harte Winter und Höhenlagen von rund 4.000 Metern – nur so wächst die Wolle der Kaschmirziege so gut, um dafür zu sorgen, dass sie verarbeitet werden kann.

Schottland Kaschmirziege

Das Klima in Schottland ist ideal für die Haltung von Kaschmirziegen

Wie so oft, steht China an der Spitze der Herkunftsländer – allerdings sollten Verbraucher hier darauf achten, dass der Tierschutz bei der Haltung und Wollgewinnung nicht zu kurz kommt (was leider häufig der Fall ist). Auch die Mongolei oder der Iran sind erfolgreiche Kaschmirwolle-Produzenten. Ebenso wie Australien und Neuseeland.

In Europa ist es vor allem Schottland, das als Paradebeispiel für die Haltung der Kaschmirziege steht. Deutsche Produzenten kaufen lediglich das Rohmaterial und verarbeiten es zu fertigen Produkten. Kaschmirziegen-Züchter findet man hierzulande nicht (vor allem, weil die Rahmenbedingungen nicht stimmen).

Nutzung von Kaschmirwolle

Kaschmir Schal

fine grey cashmere textiles – studio shot

Die vielen positiven Eigenschaften machen schnell deutlich, dass Kaschmir Wolle vor allem als Rohstoff für Kleidung eingesetzt wird. Als wärmende Pullover, Schals oder Mützen sind die modischen Stücke vor allem im Winter beliebt.

FTC Cashmere Für ethisch korrekte Ware & einen fairen wirtschaftlichen Handel
Gründung: 2013
Bekannt für: Spezialist für hochwertigen Cashmere-Strick im Premium­segment
Wichtigste Produkte: Premium Cashmere-Strick
Tierschutz: Soziale Projekte
Zum Shop

Passend zu den kühlen Jahreszeiten sind auch schöne Kuscheldecken für den Fernsehabend erhältlich – da hier jedoch besonders viel des edlen Stoffs einfließt, sind Decken aus Kaschmirwolle besonders teuer. Wohnaccessoires, wie Kissen(hüllen) sind ebenfalls verfügbar.

Preise von Kaschmirwolle

Kaschmirwolle kaufen

Kaschmir gehört zu den teuersten Wollsorten der Welt

Die Preise für Kaschmirwolle gehören zu den höchsten auf dem Markt für Wolle. Grund dafür sind die vielen „Regeln“, die für optimale Haltungsbedingungen sorgen sollen. Gleiches gilt für den aufwendigen Verarbeitungsprozess. Allein das Rohmaterial kostet rund 200 Euro pro Kilo – fertige Produkte kosten selten weniger.

Bei der Betrachtung von Durchschnittspreisen, um ein Gefühl für den Wert von Kaschmirwolle zu entwickeln, ist wichtig, dass der Anteil an Kaschmir Wolle genau untersucht wird. Die Textilverordnung 100//2011 der EU besagt:

1. Dass Produkte, die mit Kaschmir bezeichnet werden, mindestens zu 85 Prozent aus der wertvollen Wolle bestehen müssen.

2. Dass Produkte mit Kaschmiranteil mindestens 14,5 Prozent Kaschmir enthalten müssen.

3. Dass nur 100 Prozent Kaschmirwolle draufstehen darf, wenn tatsächlich 100 Prozent Kaschmir drin ist.3

Auf Basis dieser Angaben zeigt ein Blick auf die Preise der Shops und Boutiquen, dass für Kaschmirprodukte ein wenig tiefer in den Geldbeutel gegriffen werden muss:

Kaschmirprodukt Kosten
Kaschmirpullover ab 200 Euro
Kaschmirschal ab 70 Euro
Kaschmirmütze ab 50 Euro
Kaschmirdecke ab 300 Euro

Neben dem Anteil an Kaschmir sind natürlich weitere Faktoren für den Preis entscheidend, beispielsweise das Label. Als erster Anhaltspunkt und kurzen Überblick sind die oben genannten Preise jedoch ideal.

Tierschutz

Die Gewinnung der wertvollen Kaschmirwolle ist sehr aufwendig – kein Wunder also, dass viele Produzenten versuchen, an möglichst vielen Enden zu sparen, um den Profit zu maximieren. Das Problem: Die Einsparungen treffen die Kaschmirziegen selbst am härtesten.

Verzichten Sie unbedingt auf Kaschmirwolle aus China und der Mongolei!

Aus genau diesem Grund ist es ratsam, lieber zwei Mal hinzuschauen, wie die Produktion des schönen neuen Kaschmirpullovers erfolgte – vor allem das Herkunftsland ist hier entscheidend. In China oder der Mongolei werden die Tiere in riesigen Herden gehalten, was es unmöglich macht, allen ausreichend Aufmerksamkeit und Pflege zukommen zu lassen. Tierschützer berichten hier von folgenden Beobachtungen:

  • Auf das schonende Auskämmen der Haare wird verzichtet.
  • Stattdessen setzt man auf das unangenehme und für die Ziegen stressige Scheren des Fellsim schlimmsten Fall werden die Tiere auf einer Art Streckbank fixiert und aufgrund des Austretens häufig vom Arbeiter (beziehungsweise der Schermaschine) verletzt.
  • Oft werden die Kaschmirziegen zu früh und zu oft (vor der ersten Mauser) geschoren – das führt zu Krankheiten der Haut.

All das ist bei kleineren Herden nicht der Fall – das Wohl der Kaschmirziege ist hier genauso wichtig, wie die hohe Qualität der Wolle. Auch ein Grund, warum Sie auf EdlerZwirn.com nur Produkte finden, die hochwertig sind und unter besten Bedingungen produziert wurden. Und das schließt nun mal artgerechte und vor allem würde Haltung der Tiere mit ein.