Kaschmir Wolle richtig pflegen

Kaschmir fühlt sich wohlig weich an und bietet damit ein sehr angenehmes Tragegefühl. Doch damit das so bleibt, ist natürlich entsprechende Pflege notwendig, bei der es einige Dinge zu beachten gibt – vor allem bei der Reinigung Ihrer Lieblingsstücke, dem Trocknen und Lagern sollten Sie Vorsicht walten lassen. Welche Punkte dabei besonders wichtig sind, erfahren Sie bei edlerzwirn.com.

Kaschmir Pflege: Das sollten Sie wissen

Cashmere Waschen

Kaschmir sollte nicht zu häufig gewaschen werden. Meist reicht kurzes Lüften.

Kaschmir ist ein besonders exklusiver, aber auch empfindlicher Stoff. Das bedeutet: Waschen sollten Sie die Kleidungsstücke nur, wenn es wirklich sein muss. Selbst all zu häufiges Anziehen, kann ein Problem werden und den Lieblingskaschmirpullover schnell alt aussehen lassen. Versuchen Sie deshalb, die Kaschmirteile nur alle zwei Tage zu tragen und lassen Sie sie zwischendurch für 24 Stunden ruhen.

Wie nach einer Art Erholungsurlaub ist die Kaschmirwolle nach dem Liegen wieder frisch für den Tag und verfilzt gleichzeitig nicht so schnell. Übrigens: Das Auslüften vertreibt auch unangenehme Gerüche, insbesondere in feuchter Umgebungsluft. Ist die Wolle jedoch tatsächlich schmutzig führt nichts um einen Waschgang herum.

Kaschmir waschen, aber wie?

Kaschmirwolle pflegen

Maschinenwäsche oder Handwäsche – richtig angewendet eignet sich beides für Kaschmir.

Kaschmir Wolle können Sie auf drei verschiedene Arten reinigen, darunter die Maschinenwäsche, und die Reinigung per Hand. Die Reinigung durch ein professionelles Unternehmen sollten Sie nur in Ausnahmefällen wählen:

Besonders beliebt ist die Handwäsche, da sie auf den ersten Blick die wohl schonendste Alternative darstellt. Einfach mit ein wenig Wollwaschmittel und Shampoo in eine Waschschüssel geben, leicht einweichen lassen und mit klarem Wasser ausspülen. Achten Sie darauf, dass das Wasser nicht mehr als 30 Grad hat und vermeiden Sie reiben und rubbeln, um die Fasern nicht zu beschädigen (Verfilzungen wären die Folge).

Heutzutage sind moderne Waschmaschinen auch für Cashmere Wolle geeignet – vorausgesetzt sie besitzen ein spezielles Wollprogramm. Hierbei wird die Wäsche nur leicht geschwenkt, was meist jedoch ausreicht, um Verschmutzungen zu entfernen. Ein leichter Schleudergang bei 600 Umdrehungen pro Minute verkürzt die Trockenzeit zusätzlich.

Natürlich können Sie Kaschmir auch zur Reinigung geben – professionelle Dienstleister wissen normalerweise ganz genau wie sie mit den empfindlichen Fasern umgehen müssen. Aber: Hier scheiden sich ein wenig die Geister. Während einige meinen, dass die Reinigung vom Fachmann kein Problem ist, haben andere damit eher schlechte Erfahrung gemacht.

Kaschmirkleidung trocknen und lagern

Abhängig davon, wie Sie Kaschmirwolle waschen, ist die Trockenzeit länger oder kürzer. In jedem Fall sollten Sie verbliebene Nässe mithilfe eines weichen Handtuchs, das Sie um das Kleidungsstück legen, sanft auspressen. Anschließend wird Cashmere Wolle liegend getrocknet und nicht aufgehängt, damit sich die Form der Stücke nicht verzieht.

Noch einfacher geht es mit einem Trockner. Dabei ganz wichtig: Nutzen Sie ausschließlich das Kaltluft-Programm – starke Hitze lässt Kaschmir einlaufen.

Für die Lagerung im Kleiderschrank gilt Ähnliches: Hängen Sie Ihren Kaschmirpullover nicht auf einen Bügel, sondern legen Sie Ihr Kaschmirmode sorgfältig zusammen – idealerweise oben auf dem Stapel, damit die Fasern nicht von anderen Kleidungsstücken „zerdrückt“ werden.

Übrigens: Normalerweise braucht Kaschmir nicht gebügelt zu werden. Ist die Wolle dennoch zerknittert gehen Sie mit niedriger Hitze (die meisten Bügeleisen besitzen eine Woll- oder Seidenstufe) kurz über das Kleidungsstück. Ein Baumwolltuch zwischen Bügeleisen und Cashmere Wolle schont die Fasern zusätzlich.

Was tun bei Flecken?

Wenn Sie die Reinigung selbst übernehmen, sollten Sie bei Flecken besonders Acht geben: Machen Sie nicht den Fehler, zu versuchen, hartnäckige Verschmutzungen mit einer Bürste oder durch Rubbeln vorzubehandeln. Ein wenig Shampoo auf den Fleck geben und in die Waschmaschine stecken – das ist sehr viel schonender und genauso effektiv. Alternativ kann der Gang in die Reinigung die letzte Möglichkeit sein.

Tipps & Tricks bei Pilling

Kaschmir Fusseln

Lästige Fusseln lassen sich am besten mit einem Pilligrasierer entfernen.

Kaschmirwolle bildet mit der Zeit kleine Knötchen, die jedoch vollkommen normal sind – ein Vorgang, der unter dem Namen „Pilling“ bekannt ist. Um die Wolle wieder ein wenig zu glätten, ist der Einsatz eines Pillingrasierers oder Kamm ideal. So lösen sich lose Kaschmirteile mühelos.

Sie sehen: Das Lieblingsstück aus Kaschmir braucht ein wenig mehr Pflege, als der herkömmliche Wollpullover – doch die Mühe lohnt sich. Beachten Sie alle oben genannten Tipps werden Sie lange Freude an Ihrem Kaschmirteil haben, das Ihnen sicher lieb und teuer ist.