Kaschmirplaid:
Kaufberatung, Arten und Pflege

Bei einem gemütlichen Abend auf dem Sofa wird es einem schon mal kühler. Eine gemütliche Kaschmirdecke schafft Abhilfe. Sie hält Sie nicht nur superwarm, Sie werden auch nicht so schnell eine andere Kuscheldecke finden, die so unvergleichlich flauschig ist. Kuscheln Sie sich ein und genießen Sie die wohlige Wärme.

Erklärung Kaschmirdecke bzw. Plaid

Ein Plaid ist üblicherweise eine leichte, handliche Wolldecke, die Sie umgehängt mit sich tragen können. Auch optisch machen sie meist viel her, denn sie sind zart und weich.

Besonders dick sind sie meist nicht, müssen sie aber auch nicht sein. An etwas kühleren Tagen und an Sommerabenden auf der Terrasse sind sie ideal, zum Schlafen im Winter sind sie doch etwas zu kühl.

Auch als Kuscheldecke auf der Couch eignet sie sich ideal und ist auch optisch ein echter Hingucker!

Ganz viele Plaids werden mit dem Attribut ‚Kaschmir‘ versehen, wenn sie einen mehr oder weniger großen Anteil an Kaschmirwolle enthalten. Sie können eine gute, preisgünstige Alternative darstellen, wenn man eine weiche Wohndecke haben möchte.

Für das originale, weiche Gefühl auf der Haut, sollte man allerdings etwas weiter in die Brieftasche greifen und sich eine 100%-ige Kaschmirdecke zulegen.

Kaschmirplaid: Qualität erkennen

Qualität bei Kaschmirprodukten zu erkennen, ist oft gar nicht so einfach. Gerade bei der edlen Wolle tummeln sich leider sehr viele schwarze Schafe, die minderwertige Ware verkaufen. So können Sie sich vor Betrug bei Kaschmir Plaids schützen:

Kaschmirdecke

Kaschmirdecken sind leicht und super-kuschelig!

  • Achten Sie auf eine ansprechende Haptik. Nehmen Sie das Plaid in die Hand, streichen Sie darüber. Fühlt sich das Material weich und warm an? Super, denn das ist schon der erste wichtige Indikator. Wenn sich das Material kühl anfühlt und glänzt, legen Sie die Decke lieber zurück.
  • Der Preis ist auch ein nicht ganz unwichtiger Faktor. Da Kaschmirwolle schon im unverarbeiteten Zustand gut 200 Euro pro Kilo kostet, kann die fertige Ware leider nicht günstiger sein. Werden Sie stutzig, wenn man Ihnen ein Kaschmirplaid um 50 Euro verkaufen will. Dieser Preis ist nicht realistisch.
  • Auf jeden Fall sollte Ihr Blick aufs Etikett wandern. Darauf steht, wie hoch der Kaschmiranteil tatsächlich ist. Nur, wo 100% Kaschmir draufsteht, ist auch 100% Kaschmir drin. Gehen Sie keine Kompromisse ein.
Kaschmir Plaid

Qualitativ hochwertige Kaschmir Plaids zu erkennen, ist oft nicht einfach. Achten Sie auf die Haptik, den Preis und werfen Sie auf alle Fälle einen Blick auf das Etikett.

Tierschutz bei Kaschmirplaids

Leider gibt es immer noch viel zu viele Farmer, die glauben, ihre Kaschmirziegen hätten kein Schmerzempfinden. Entsprechend unwürdig werden viele Kaschmirziegen immer noch brutal geschoren, anstatt ihre Haare sorgsam auszukämmen.

ziege-kaschmir

Das flauschige Fell wird bei verantwortungsvollen Produzenten nur ausgekämmt.

Besondere Vorsicht gilt, wenn die Wolle aus China kommt, denn in der Volksrepublik sind Tierschutzgesetze quasi non-existent. Besser sind Produkte mit Wolle aus der Mongolei.

Außerdem werden die Tiere – sowohl in China, als auch in der Mongolei – in Unmengen gehalten, was zu Einbüßen bei der tiergerechten Haltung führt. Dazu kommt zu frühe Schur und die daraus resultierenden Krankheiten, Enthornung und Kastration.

Richtige Pflege von Kaschmirplaids

Kaschmir hat, wie so ziemlich jede andere hochwertige Wollfaser auch, selbstreinigende Eigenschaften. Daher genügt es meist völlig, Ihr Plaid einfach ein bisschen an die frische Luft zu hängen und es somit auszulüften.

Gerüche verfliegen sehr schnell und die Fasern regenerieren sich dadurch auch. Wenn es doch einmal eine richtige Wäsche sein soll, beachten Sie bitte folgende Tipps:

Kaschmirdecke pflegen

Eine Kaschmirdecke ist weniger aufwendig zu pflegen als man zunächst vermutet!

  • Sie können Kaschmir in der Waschmaschine waschen. Verwenden Sie in diesem Fall bitte ausschließlich den Kalt-/Wollwaschgang.
  • Schleudern sollten Sie lieber vermeiden und wenn, dann nur wenige Minuten bei niedrigster Drehzahl.
  • Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, waschen Sie Ihr Plaid mit der Hand in kühlem Wasser und rubbeln Sie nicht.
  • Bügeln Sie Ihr Plaid nicht.
  • Seien Sie generell vorsichtig mit Hitze und mechanischen Belastungen – nicht rubbeln, nicht wringen, nicht auf die Heizung legen.
  • Bei starker Verunreinigung empfiehlt es sich, die Decke durch einen Fachbetrieb reinigen zu lassen

Pilling: Fussel auf der Kaschmirdecke

Keine Wollknötchen auf Ihrer Lieblingskuscheldecke sind kein Merkmal von schlechter Qualität, sondern bei empfindlichen Materialien wie Cashmere leider nur allzu häufig an der Tagesordnung. Als Pilling werden diese kleinen Knötchen und Fusseln bei sehr feinen, kurzfaserigen Naturtextilien bezeichnet. Sie entstehen durch Reibung.

Fussel auf der Kaschmirdecke: Pilling von Kaschmirplaids

Wollknötchen entstehen bei empfindlichen Materialien wie Kaschmir ganz schnell.

Aus diesem Grund heißt es vorsichtig sein, wenn man sich in Jeans auf das Sofa kuschelt. So entstehen nämlich gleich zwei Reibungsflächen für den empfindlichen Zwirn: Die Sofaoberfläche und die raue Jeans.

Zum Glück kann Pilling ganz einfach mit einem Fusselkamm, einem Sweater Stone oder einem Fusselrasierer entfernt werden.

Dabei wird die betroffene Stelle möglichst glattgezogen und vorsichtig in langsamen, kurzen Zügen bearbeitet bis alle Knötchen entfernt sind. Und Achtung: Beim Fernsehabend einzelne Knoten manuell entfernen, ist nicht zielführend, sondern greift das empfindliche Material an.